Akademie für Philosophie, Wissenschaft und Diskurs

Die Academia Philosophia versteht sich als Ort des Studiums, der geistigen und philosophischen Tätigkeit, abseits von Hektik und Alltag. Sie steht allen Menschen offen, die sich mit grundlegenden Fragen zu Mensch und Welt ernsthaft beschäftigen wollen. Eines allerdings sei schon zu Beginn herausgehoben: Echte Philosophie ist für die praktischen Belange des Alltags über weite Strecken ohne Bedeutung. Ob es z.B. Zahlen wirklich gibt oder ob sie nur eine mentale Existenz haben, ob Zeit und Raum objektiv sind oder bloß subjektiv, ob Wahrnehmungsgegenstände auch dann noch bestehen, wenn niemand sie wahrnimmt oder ob die Logik in allen möglichen Welten gilt oder nur in dieser: Wo im Leben spielt das eine Rolle? Was hingegen die Güter des Geistes betrifft, so darf die Beschäftigung mit Philosophie allemal empfohlen werden. Sie ist nämlich nicht nur eine ausgezeichnete Schule des Denkens, sondern die Idee eines vollständigen Systems allgemeinster Prinzipien und letzter Gründe; der umfassende Versuch eine abschließende, logisch einwandfreie Weltdeutung hervorzubringen. Philosophische Erkenntnis ist in diesem Zusammenhang Selbstzweck. Sie ist etwas, was an und für sich wertvoll ist und daher keiner weiteren Rechtfertigung bedarf. Weder durch das Attribut der Praxistauglichkeit, das in der voranschreitenden Diktatur des Nutzens, in der wir leben, ständig gefordert wird, noch durch irgendwelche anderen Attribute. Bildung im eigentlichen Sinn des Wortes.